Endlich hast du dich dazu überwunden von Tampons, Binden und Co. auf eine Menstruationstasse umzusteigen und dann das: Die Menstruationstasse ploppt nicht auf. Na klasse! Dabei wird die Menstruationstasse doch gerade so gehyped. Zu Recht! Oft ist das Einführen der Tasse einfach nur eine Gewöhnungs- und Übungssache.  Auch das Entfalten funktioniert oft nur wegen einer Kleinigkeit nicht auf Anhieb.

Wir erklären dir, warum deine Menstruationstasse nicht aufploppt und geben dir 5 Tipps, damit auch du bald mit deinem Tässchen unbeschwert in den Tag starten kannst.

Deine Menstruationstasse hat einen zu großen Durchmesser

Die meisten Hersteller bieten mehrere Größen an und oft entsteht der Irrtum, je stärker die Blutung, desto größer muss dann auch der Cup sein. Das ist allerdings nicht korrekt. Die Menstruationstasse wählst du nämlich nach deiner Körperbeschaffenheit. Dabei sind die Länge deiner Vagina und die Stärke deines Beckenbodens relevant. Wenn du also einen starken Beckenboden hast und eine Tasse mit einem zu großen Durchmesser wählst, dann ploppt sie nicht auf, da sie einfach zu wenig Platz hat, um sich zu entfalten.

Lösung: Wähle eine Tasse, die zu deiner Beckenbodenmuskulatur passt. Hier kannst du dich bezüglich der richtigen Größe noch weiter informieren: Menstruationstasse so findest du die richtige Größe

Deine Menstruationstasse ploppt nicht auf, wenn sich der Unterdruck nicht bildet

Hast du dich schonmal gefragt, wofür die kleinen Löcher am oberen Rand der Menstasse überhaupt sind? Voraussetzung für den sicheren Sitz deiner Tasse ist der Unterdruck. Dafür wird Luft benötigt und aus diesem Grund hat auch jedes Modell kleine Löcher am oberen Rand. Es kann also sein, dass deine Löcher verstopft sind und sich die Tasse dadurch nicht entfalten kann.

Lösung: Schnapp dir eine alte und weiche Zahnbürste und reinige damit die Löcher. Du kannst die Zahnbürste auch allgemein zum Säubern deiner Tasse benutzen.

Du verwendest nicht die passende Falttechnik

So ein kleines Ding und doch gibt es so viele verschiedene Falttechniken. Neben dem Falten, gibt es sogar Menstruierende, die die Tasse “falsch herum” einsetzen und dann in der Vagina drehen. I mean.. that’s a talent. Aber weiter im Text. Es kann also sein, dass deine Menstruationstasse nicht aufploppt, weil deine verwendete Falttechnik nicht die passende ist. Hier haben wir eine Abbildung der beliebtesten Falttechniken:

Grafik, mit den beliebtesten Falttechniken der MenstruationstasseLösung: Oft muss man sich bei den Falttechniken etwas ausprobieren. Im Netz findest du noch weitere Techniken. Gehe also alle möglichen Falttechniken durch und teste, ob die Tasse evtl. nur wegen der falschen Falttechnik nicht aufploppt. Oft hilft es aber auch, wenn du etwas nachhilfst und den Cup mit deinem Finger an der Seite leicht eindrückst. So gelangt Luft hinein und die Tasse kann sich entfalten und einen Unterdruck bilden.

Du hast deine Tasse zu weit eingeführt

Deine Menstruationstasse ploppt nicht auf, wenn du sie zu weit einführst. Es kann passieren, dass du deine Menstruationstasse am Muttermund vorbei geschoben hast. So kann der Cup sich nicht entfalten und auch das Blut läuft direkt an der Tasse vorbei.

In der folgenden Abbildung siehst du, wie die Tasse richtig sitzt:

Eine Grafik, die den falschen und richtigen Sitz der Menstruationstasse darstellt

Lösung: Führe die Tasse so ein, dass sie mit dem Muttermund abschließt. Du kannst auch versuchen, die Tasse mit einer leichten Drehbewegung etwas weiter runter zu ziehen, bis sie richtig sitzt und aufploppt. Solltest du eine zu lange oder zu kurze Tasse haben, dann empfehlen wir dir, eine Tasse mit der passenden Länge zu wählen. Wenn du mehr zu dem Thema Menstruationstassen Größe wissen möchtest, dann schau doch mal hier vorbei: Menstruationstasse: So findest du die richtige Größe

Deine Menstruationstasse entfaltet sich nicht, wenn sie zu weich ist

Weiche Tassen sind angenehmer zu tragen. Es kann aber auch vorkommen, dass deine Tasse nicht aufploppt, weil sie zu weich ist.

Lösung: Halte dein Tässchen für einige Sekunden unter kaltes Wasser. Dadurch ist sie nicht mehr so weich und sie kann sich besser entfalten.

Hier nochmal zusammenfassend, die Ursachen warum deine Menstruationstasse nicht aufploppt:

  • Deine Menstruationstasse hat einen zu großen Durchmesser
  • Der Unterdruck hat sich nicht gebildet
  • Du verwendest nicht die passende Falttechnik
  • Du hast deine Tasse zu weit eingeführt
  • Deine Tasse ist zu weich

Wir hoffen, dass du deinem Tässchen nochmal eine Chance gibst und weiterhin im #teamtasse bleibst. Schließlich hat die Menstruationstasse so viele Vorteile. Aber manchmal ist es dann doch erst die zweite Tasse, die perfekt zu deinem Körper passt. 

Du suchst eine Tasse die wirklich passt?
MYLILY Menstruationstassen in 5 Größen sind unterschiedlich lang und breit. Eine passt sicher!

ZUR PRODUKTSEITE