1. Die Menstruationstasse läuft aus wenn sie nicht richtig aufploppt

Deine Menstruationstasse läuft aus, wenn sie sich nicht richtig aufgefaltet hat. Damit die Tasse funktioniert muss sich nämlich ein Unterdruck bilden. Dafür muss sie in deinem Körper richtig aufploppen und darf nicht zusammengequetscht sein. Es gibt verschiedene Ursachen dafür, dass deine Tasse nicht aufploppt bzw. Der Unterdruck nicht entsteht. Wenn du die Menstruationstasse schon eine Weile benutzt, kann es sein, dass die kleinen Löcher oben verstopft sind. Diese sind aber wichtig, damit der Unterdruck entstehen kann. Du kannst die mit diesen kleinen Zahnzwischenraumbürsten reinigen. Ein super Trick, wenn die Tasse nicht aufploppen will, ist diese vor dem Einführen kalt abspülen. Ansonsten versuche doch mal eine andere Faltung.

Menstruationstasse in der richtigen Größe
Läuft garantiert nicht aus! Eine unserer 5 MYLILY Menstruationstassen passt sicher.

ZUR PRODUKTSEITE

2. Die Menstruationstasse läuft aus wenn die Tasse zu hoch sitzt

Die Menstruationstasse läuft aus wenn sie zu hoch sitzt. Da die Tasse nicht wie ein Tampon saugt sondern das Blut auffängt, kann es unter Umständen an der Tasse vorbei laufen. Wie genau sie sitzen muss hängt einerseits vom Modell und andererseits vom Sitz deines Muttermundes ab. Im Gegensatz zu einem Tampon kann eine Menstruationstasse sowohl zu hoch als auch zu tief sitzen. Sitzt sie zu tief, dann bleibt sie nicht richtig an Ort und Stelle und guckt eventuell sogar unten raus. Deine Tasse läuft nicht aus, aber du hast Probleme beim Entfernen? Teste mal eine längere Menstasse ausprobieren. Auf der Abbildung kannst du sehen, wie die Tasse sitzen sollte.

 

So sitzt deine Menstruationstase richtig
Deine Menstruationstasse läuft nicht aus, wenn sie richtig sitzt.

3. Die Menstruationstasse läuft aus wenn sie zu weich ist

Es gibt Menstruationstassen in verschiedenen Festigkeitsgraden. Die Menstruationstasse läuft aus wenn diese zu weich für dich ist. Die Stärke deiner Beckenbodenmuskulatur beeinflusst, wie fest deine Tasse idealerweise sein sollte. Wenn du viel Sport machst oder deine Beckenbodenmuskulatur sowieso sehr stark ist, ist eine sehr weiche Tasse nicht ideal. Im Laufe des Tages kann deine Muskulatur die Tasse zusammendrücken oder sie wandert nach oben. Das führt möglicherweise dazu, dass die Tasse undicht ist. Menstassen aus medizinischem Silikon haben oft eine mittlere Festigkeit und passen so für die meisten Frauen.

4. Die Menstruationstasse läuft aus wenn dein Beckenboden zu schwach ist

Auf der anderen Seite kann es auch sein, dass deine Tasse zu klein ist für die Stärke deiner Beckenbodenmuskeln. Die Menstruationstasse läuft aus, wenn deine Muskeln nicht so gut trainiert sind und die Tasse daher nicht an Ort und Stelle bleibt und verrutscht. Das kann dann natürlich auch dazu führen, dass die Tasse undicht ist. Eine möglichst kleine Tasse ist daher nicht unbedingt die beste Wahl. Selbstverständlich musst du dich nicht mit einer schwachen Beckenbodenmuskulatur abfinden. Es gibt viele tolle Übungen mit denen du diese trainieren kannst. Das bringt dir nicht nur Vorteile beim Tragen der Menstruationstasse.

5. Die Menstruationstasse läuft aus wenn du die falsche Größe hast

Es ist gar nicht so einfach herauszufinden welche Größe du brauchst. Es lohnt sich aber durchaus ein wenig mehr Zeit in diese Überlegung zu investieren, denn die Menstruationstasse läuft aus, wenn du die falsche Größe hast. Das kann außerdem dazu führen, dass die Tasse unangenehm beim Tragen ist. Wenn sie beispielsweise zu klein für dich ist, kann sie verrutschen und wird dadurch undicht. Bei einer Umfrage die wir durchgeführt haben kam heraus, dass die Hälfte der Tassenuserinnen beim ersten Versuch die falsche Tasse gekauft hat. Das ist total ärgerlich, besonders wenn es dir um den Nachhaltigkeits-Aspekt der Menstruationstasse geht. Schau doch mal auf diesem Beitrag vorbei, wenn du wissen möchtest wie du die perfekte Größe für dich findest.

6. Die Menstruationstasse läuft aus wenn sie zu voll ist

Zuletzt noch der offensichtlichste Grund dafür, dass deine Tasse ausläuft: Sie ist voll! Du kannst deine Tasse bis zu 8 Stunden tragen. An deinen starken Tagen musst du deine Tasse aber eventuell schon vorher leeren. Nach einiger Zeit bekommst du aber auch ein Gespür dafür, ob deine Tasse bereits voll ist. Um auf Nummer Sicher zu gehen, empfehlen wir dir noch zusätzlich Slipeinlagen zu verwenden. So hast du zumindest bei leichtem Überlaufen noch einen zusätzlichen Schutz.

Du suchst eine Tasse die wirklich passt?

Wir haben Menstruationstassen in 5 Größen – Eine passt sicher!

ZUR PRODUKTSEITE